Gemeinsam frühstücken

Im Stadtteil Neustadt-Neuschönefeld von Leipzig gibt es eine wunderbare Tradition. Einmal im Jahr laden Vereine, Institutionen, Unternehmen und Privatpersonen zum Neustädter Frühstück ein. Sie nutzen dabei die Gelegenheit, über ein gemeinsam ausgerichtetes kostenloses Frühstück, Leipzigern und Touristen in entspannter Atmosphäre ihren Stadtteil, ihre Kultur, ihre Angebote vorzustellen und ins Gespräch zu kommen. Die Kirche ist dabei mittendrin, denn die Pavillons, Tische, Bänke und Stühle stehen rund um die Heilig-Kreuz-Kirche. Der Gottesdienst am Morgen bildet dabei den Auftakt für das öffentliche Frühstück und ist gleichsam eine Art Tischgebet.

Dass das Format nun schon über zehn Jahre funktioniert, liegt sicher daran, dass liebevoll gedeckte Tische eine große Anziehungskraft haben. Ein gemeinsames Essen fördert die Kommunikation und ermöglicht das Überwinden von Grenzen, Vorurteilen und ablehnenden Haltungen. Die Tische auf dem Neustädter Markt sind allen zugänglich und schließen niemanden aus.

Von Jesus stammt die Einladung: „Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken.“ Menschen aus unterschiedlichen Verhältnissen haben diese Einladung angenommen. Als Christ sind mir Geschichten von Jesus vertraut, in denen Begegnungen am Tisch zu großartigen Veränderungen geführt haben. So war der reiche und korrupte Zöllner Zachäus überrascht, als Jesus sein Gast sein wollte. Er teilte daraufhin seinen Besitz mit den Armen und entschädigte all jene, die er betrogen hatte. Ganz andere Folgen brachte das gemeinsame Mahl bei den Schwestern Maria und Martha mit sich. Sie halten uns noch heute vor Augen, dass Gastfreundschaft immer mit Geben und Empfangen zu tun hat. Ein Gast will nicht nur umsorgt werden, sondern sich auch mitteilen.

Diese und andere Erzählungen aus der Bibel machen deutlich, dass es beim Essen nicht nur um das Füllen des Magens geht, sondern auch um das Sättigen der Seele. Beides können Sie morgen am Sonntag, dem 18. Juni, erfahren, wenn Sie sich nach dem Gottesdienst in der Heilig-Kreuz-Kirche an die bunt gedeckten Frühstückstische auf dem Neustädter Markt einladen lassen.

Pfarrer Bernhard Stief, Kirchgemeinde St. Nikolai

Foto: pixabay