„Sprache der Seele. Gefühle im Gebet. Vier Psalmen“ – Gesprächsabende in der Peterskirche

Unter dem Thema „Sprache der Seele. Gefühle im Gebet. Vier Psalmen“ lädt die Kirchgemeinde St. Petri  ab 16. November jeweils donnerstags 19.30 Uhr zu vier Gesprächsabenden in die Christenlehrekapelle der Peterskirche, Schletterstr. 5,  ein. Gemeindeglieder der Schwesterngemeinden sind ebenso herzlich eingeladen wie interessierte Gäste. An den Abenden wird es neben thematischen Impulsen genügend Gelegenheit für Gespräch und Begegnung geben.

„Was wir wirklich glauben hat viel zu tun mit dem, was wir im Innersten fühlen. Ganz deutlich wird das bei den biblischen Psalmen. Sie sind Gebete der Klage und des Dankes, der Verbitterung und des Vertrauens. Bis heute haben sie ihren Platz in unseren Gottesdiensten, und sie prägen vielfältig die persönliche Spiritualität von Menschen in verschiedenen Lebenslagen. Wir haben vier der Psalmen ausgesucht, die wir miteinander lesen und für uns heute erschließen wollen“, erläutert Pfarrerin Christiane Dohrn das Anliegen der Gesprächsreihe.

Am ersten Abend, dem 16. November, wird der Psalm 23 (Er erquickt meine Seele…) unter der Überschrift „Vertrauen“ betrachtet. Der Psalm 58 (Richtet ihr in Gerechtigkeit) ist Thema des Gesprächsabends am 23. November. Mit Psalm 51 (Verwirf mich nicht) geht es am 30. November um Schuld und  sich schuldig fühlen. Der letzte Abend der Gesprächsreihe thematisiert den 8. Psalm und fragt „Was ist der Mensch?“.

Termine und Themen der Gesprächsabende:

16.11.2017        Vertrauen: Er erquickt meine Seele (Psalm 23)

23.11.2017        Zornig sein: Richtet ihr in Gerechtigkeit? (Psalm 58)

30.11.2017        Sich schuldig fühlen: Verwirf mich nicht  (Psalm 51)

07.12.2017        Staunen: Was ist der Mensch? (Psalm 8)

 

Peterskirche, Foto: Kirchenbezirk Leipzig