Aktion Federmappe – Spendenaktion der Kirchlichen Erwerbsloseninitiative

Die Kirchliche Erwerbsloseninitiative Leipzig (KEL) möchte mit einer Spendenaktion zum Schulbeginn Kinder und Familien unterstützen, die die finanziellen Aufwendungen am Anfang eines jeden Schuljahres oft nur schwer meistern können.
Für Familien, die am Existenzminimum leben, bringt jedes neue Schuljahr eine enorme Herausforderung mit sich. Die Listen über benötigtes Schulmaterial – nicht nur für Erstklässler – sind lang und kostenintensiv. Vieles muss neu besorgt werden. Der Füller ist kaputt, die Federmappe zerschlissen, die Sportschuhe sind zu klein geworden.

Für manche Eltern oder alleinerziehende Mütter und Väter ist es eine große Herausforderung, alle Anforderungen erfüllen zu können. Die Leidtragenden dabei sind die Kinder, die diesen finanziellen Mangel in der Familie von klein auf spüren und mit tragen müssen.

Mit der Aktion Federmappe möchte die KEL bereits zum zehnten Mal den solidarischen Gedanken in unserer Gesellschaft stärken und Menschen ansprechen, die bereit sind, andere, die unverschuldet in Not geraten sind, zu unterstützen.

Am Montag, dem 7. Mai, ist die diesjährige Aktion Federmappe gestartet. Jeder kann gut erhaltene gebrauchte, aber auch neue Schulmaterialien in der Beratungsstelle in der Ritterstraße (Nähe Nikolaikirche) abgeben. Die gesammelten Schulmaterialien werden an Familien weitergegeben, die den Mitarbeitenden aus der Beratung bekannt sind und bei denen die finanziellen Mittel für Schulbedarf sehr knapp sind.

Gebraucht werden: Farbkästen, Scheren, Stifte, Schreibblöcke und Hefte, aber auch gut erhaltene Ranzen oder Sporttaschen. Bei gebrauchten Sachen sollte der Maßstab immer sein: Würde ich mein eigenes Kind damit noch in die Schule schicken?!

Die Spenden können täglich in der Kirchlichen Erwerbsloseninitiative Leipzig (KEL),
Ritterstraße 5, 2. Etage, zu den Öffnungszeiten abgegeben werden:
Montag bis Donnerstag von 9.00-15.00 Uhr und freitags von 9.00-12.00 Uhr.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KEL freuen sich auf viele Spenden und danken allen, die den Gedanken der Solidarität bei dieser Aktion unterstützen.

Zur Einrichtung:
Die Kirchliche Erwerbsloseninitiative Leipzig (KEL) ist eine Einrichtung des Ev.-Luth. Kirchenbezirk Leipzigs. Zentrales Anliegen der KEL ist die berufliche und soziale Integration von Erwerbslosigkeit betroffenen oder bedrohten Menschen. Das geschieht unabhängig von Alter, Glaubensrichtung und Weltanschauung. Ratsuchende werden bei der Suche nach Möglichkeiten und Perspektiven, die Arbeitslosigkeit und damit die soziale Isolation zu überwinden, intensiv und individuell betreut.

Für Rückfragen:
Marco Ringeis (Geschäftsführer)
Tel: 0341 9605045
Email: ke-leipzig@evlks.de

Foto: Tim Guow, unsplash.com