Kirchweihfest der Apostelkirche Großzschocher

Vom 17. bis 19. August feiert die Gemeinde der Apostelkirche Großzschocher ihr 801. Kirchweihfest. Los geht es am Freitag, dem 17. August, um 20 Uhr mit Stummfilm und Orgelimprovisation in der Kirche, Dieskaustraße/Ecke Huttenstraße.

Gezeigt wird die Tragikkomödie „Lichter der Großstadt“ aus dem Jahr 1931 von und mit Charlie Chaplin. Mit Improvisationen an der Orgel begleitet Johannes Gebhardt, Greifswald, die Filmvorführung. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 7 Euro. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben kostenlosen Zutritt.

Zur Andacht mit Posaunenchor wird am Sonnabend, 18. August, 19 Uhr, in die Kirche eingeladen. Dies ist der Tag, an dem die Kirche 1217 geweiht wurde.

Am Sonntag, 19. August, wird 10 Uhr ein Festgottesdienst mit der Kantorei gefeiert, bevor dann 14 Uhr ein buntes Festprogramm rund um die Kirche und im Pfarrgarten beginnt. Spiel und Spaß, Info- und Verkaufsstände, Musik, Kreatives, Kirchenführungen, Turmbesteigungen und anderes mehr erwarten neugierige Besucher. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Mit „Pettersson und Findus“ ist das Puppentheater Fingerhut 15.45 Uhr zu erleben.

16 Uhr erzählt der Schauspieler Peter Schneider über seine Studienzeit und seine Arbeit am Theater und bei Film und Fernsehen. Der 1975 in Leipzig geborene Schauspieler und Musiker hat u.a. die Hauptrolle in der Neuverfilmung von „Nackt unter Wölfen“ gespielt. (www.peter-schneider.tv)

Orgelmusik erklingt 16.45 Uhr. Es musiziert Kantorin Barbara Kroll-Hiecke. Den musikalischen Abschluss des Festes gestaltet gegen 18.30 Uhr der Herrenchor der Gemeinde.

Mehr Informationen zu den Veranstaltungen in der Apostelkirche und zur Geschichte  dieser sehenswerten Kirche gibt es im Internet unter: apostelkirche-leipzig.de.

Foto: S. Kuntzsch