Rabbiner und Pfarrerin im Bibelgespräch

Am Donnerstag, dem 23. August 2018, lädt die Jüdisch-Christliche Arbeitsgemeinschaft 19 Uhr zu einem Bibelgespräch in das Ariowitsch-Haus, Hinrichsenstr. 14, ein. Unter der Überschrift „Ihr seid auch Fremde gewesen in Ägypten“ sprechen Rabbiner Gabor Lengyel, Hannover, und die Leipziger Pfarrerin Angela Langner-Stephan anhand eines Bibeltextes über das empfindsame und auch veränderliche Verhältnis zwischen fremd und vertraut.

Schon kleine Kinder entwickeln erst einmal großes Zutrauen, und dann fangen sie an zu fremdeln. Wohl nicht ohne Grund musste die Pflicht, Fremden gleiche Rechte wie Einheimischen zu gönnen, immer wieder eingeschärft werden. Offenbar war das auch in biblischen Zeiten nicht selbstverständlich. Die Bibel hat mehrere Wörter für fremd und Fremde und kann differenzierte Hinweise über das empfindsame und auch veränderliche Verhältnis zwischen fremd und vertraut geben. Die rabbinische Verwendung führt die Differenzierung weiter.

Foto: Nathan Dumlao, unsplash.com