Anmeldung bis 18.6. – „Danke gut, ich kann nicht klagen!“ – Werkstatt-Tag für Seniorenarbeit

„Danke gut, ich kann nicht klagen!“ – diese Aussage kennt wohl jeder und jede. Ist sie eindeutig? Geht es demjenigen, der sich so äußert, relativ gut? Ist also das, was beklagenswert ist, kein ausreichender Grund, ins Klagen zu verfallen? Oder erlaubt er oder sie sich nicht über das zu sprechen, was belastend ist?

Beim 7. Werkstatt-Tag für Seniorenarbeit am 17. Juli 2021 gibt es Impulse und Möglichkeiten zum Gespräch über das Thema. Wir alle brauchen den direkten Austausch, die Möglichkeit zur Rückfrage, damit wir Veränderungen im Leben verstehen, gestalten und Andere gut begleiten können.

17.7.21 Werkstatt für Seniorenarbeit 2021_Flyer

Die Veranstalter – Caritasverband Leipzig e.V., Diakonisches Werk Innere Mission Leipzig e.V., Ev.-Luth. Kirchenbezirk Leipzig – laden zu dieser Veranstaltung vor allem jene ein, die als Ehrenamtliche für andere altwerdende Menschen da sind.

Die ökumenische Vorbereitungsgruppe bittet zur besseren Planung um Anmeldung bis zum 18. Juni 2021, per Post, Telefon, E-Mail oder online:

Diakonisches Werk Innere Mission Leipzig e.V.
Fachbereich Altenhilfe
Claudia Blume
Täubchenweg 14/16
04317 Leipzig
Tel. 0341 6845191
E-Mail: claudia.blume@diakonie-leipzig.de
online: www.diakonie-leipzig.de/werkstatt

Der Werkstatt-Tag findet von 9.00-15.30 Uhr im Pavillon der Hoffnung auf dem Alten Messegelände, Puschstr. 9, statt. An einen Impulsvortrag von Pfarrer i.R. Eckhard Klabunde, ehemaliger Rektor des Pastoralkollegs Meißen, schließen sich verschiedene thematische Arbeitsgruppen an. Es gibt Zeit für den Austausch über das Gehörte, über Erfahrungen und Ideen.

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Sozialamt der Stadt Leipzig.

 

Motiv Werkstatttag für Seniorenarbeit, Foto: adobe stock victorpr