Stimmungsbilder

Es ist überall spürbar, es ist Herbst, die Tage werden kürzer und der Winter naht. Und ich betrachte die Bäume, die noch immer das gelbbraune und rotbraune Laub tragen. Aber bald werden sie ihr Laub verlieren. Doch noch genieße ich jeden Sonnenstrahl und die Herbststimmung, mit seinen Farben und Gefühlen. Ja, auch der Herbst hat noch schöne Tage. Wenn möglich, nutze ich die Zeit für einen Besuch und Gang um den nahe gelegenen Auensee. Da erblicke ich voll Freude ein Eichhörnchen das durch das Laub der Bäume huscht. Mit etwas Wehmut im Herzen genieße ich diese Stunden, wissend, dass bald alles kälter und kahler wird. Herbststimmung als Endzeitstimmung?

Für uns Christen wird uns dieses durch die Feiertage dieser Tage unterstrichen, Allerheiligen, Allerseelen, Ewigkeitssonntag und Totensonntag. An diesen Tagen erinnern wir uns unserer lieben Verstorbenen. Wir schmücken die Gräber und stellen Kerzen auf und besuchen und gedenken ihrer. Das Leben ist die Zeitspanne zwischen Werden und Vergehen. Ebenso wird mir die Endlichkeit des Lebens bewusst. Herbststimmung ist Endzeitstimmung, aber nicht Weltuntergangsstimmung.

Denn ich weiß, dass nach jedem Herbst und Winter ein neuer Frühling anbrechen wird. Es lebt in mir die Hoffnung auf einen neuen Frühling und neues Leben.

Pater Josef kleine Bornhorst, Dominikanerkloster Leipzig

Foto: Pixabay