Unglaublich!?

Unglaublich! Wann haben sie dieses Wort das letzte Mal aus tiefstem Herzen ausgerufen? Voller ungläubiger Freude über den neuen Arbeitsplatz oder die Entdeckung: Wir sind schwanger! Voller Staunen über einen perfekten Sonnenuntergang oder der Silbermedaille im Eishockey bei Olympia. Voller Empörung über die scheinbar endlosen Regierungsverhandlungen der Politik oder einen rücksichtlosen Autofahrer. Voller Erschütterung über die Kriegs-Bilder aus Ghouta in Syrien oder am Bett eines lieben Menschen mit Krebs. Es gibt so viel Unglaubliches in dieser Welt.

Sogar Gott ist unglaublich. In einem Lied der Bibel wird davon gesungen: „Der Herr ist groß und sehr zu loben, und seine Größe unausforschlich.“ Seine Größe sprengt den menschlichen Verstand. Seine Gedanken sind so viel höher als unsere Gedanken. In der Architektur der Kirchen wurde das Staunen über den unglaublichen Gott erlebbar gemacht. Immer wenn ich z.B. in die Nikolaikirche gehe, dann wird mein Blick beim Eintreten unweigerlich in die Höhe gezogen. Der Seufzer – unglaublich! – kann dann voller Staunen aber auch voller Unglauben sein. Ein großer, ferner, unerreichbarer Gott ist nicht zu fassen, fremd und bedrohlich. Auch das ist eine Erfahrung von uns Menschen.

Glaube ist eine wichtige Quelle für Vertrauen, Festigkeit und Hoffnung im Leben. Was glauben Sie? Wer oder was gibt ihnen Geborgenheit in einer unglaublichen Welt?

Unglaublich ist, dass der große Gott in Jesus Christus Mensch wurde. Einer von uns. Er tat das aus tiefer Liebe und echtem Interesse. Die Bibel beschreibt es: „Denn Gott hat der Welt seine Liebe dadurch gezeigt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab, damit jeder, der an ihn glaubt, das ewige Leben hat und nicht verloren geht.“ Die Wochen vor Ostern erinnern an Gottes unglaublichen Weg, der am Kreuz endete und am Ostermorgen zum Leben durchbrach. Gott hat damit ein Zeichen gesetzt: Nie mehr sollst Du allein sein mit Angst, Schuld, Fragen, Leid und Tod. Gott wurde persönlich. Unglaublich? Aber wahr! Und erlebbar für jede und jeden, der Jesus Christus kennenlernt. Die ProChrist Themenwoche Unglaublich! in den nächsten Tagen in der Kongresshalle am Zoo ist eine gute Gelegenheit, dem Unglaublichen auf die Spur zu kommen. Herzliche Einladung!

Pastor André Krause, Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Leipzig (Baptisten)

Foto: unsplash.com