Propsteikirche St. Trinitatis

Der erste römisch-katholische Gottesdienst in Leipzig nach der Reformation fand Pfingsten 1710 in der Kapelle der Pleißenburg statt. Heute steht an dieser Stelle das Neue Rathaus. Erst 1847 wurde gegenüber dem Neuen Rathaus eine eigene Kirche gebaut, die 1943 durch Bomben zerstört wurde. Danach war die Gemeinde fast 40 Jahre Gast in evangelischen Kirchen. 1982 wurde die Propsteikirche am südlichen Rand des Rosentales eingeweiht und musste 2015 wegen Baumängeln aufgegeben werden. Nach Entwürfen der Leipziger Architekten Schulz und Schulz entstand am Innenstadtring die neue Propsteikirche, die im Mai 2015 geweiht wurde. Die Außenfassade ist mit Rochlitzer Porphyr verkleidet. Ein 50 m hoher Glockenturm beherbergt das Geläut und steht in Beziehung zum Turm des gegenüberliegenden Neuen Rathauses. Transparenz und Offenheit sind Kriterien für die Gestaltung von Kirche und Gemeindezentrum.

Ortslage

Nonnenmühlgasse 2
04109 Leipzig

Offene Kirche

täglich 9 – 18 Uhr

Kontakt

Propsteigemeinde St. Trinitatis
Nonnenmühlgasse 2
04109 Leipzig

Propst Gregor Giele

Telefon: 0341 3557280
Telefax: 0341 2113366
E-Mail:
pfarramt@propstei-leipzig.de
Internet:
www.propstei-leipzig.de

Behindertengerechter Zugang zu Kirche und Gemeinderäumen ist vorhanden, Hörschleife liegt in Kirche