Evangelisch-methodistische Kreuzkirche Leipzig

Die Evangelisch-methodistische Kreuzkirche wurde von dem Leipziger Architekten Richard Wagner entworfen. Der 400 Personen Platz bietende Saalbau konnte nach wenigen Monaten Bauzeit 1921 eingeweiht werden. 1943 brannte die Kirche bei einem Bombenangriff aus. Durch unermüdlichen Einsatz der Gemeinde wurde sie auf den alten Grundmauern wieder erbaut und bereits 1950 ihrer Bestimmung übergeben. Die Apsis an der Nordseite war halbkreisförmig erweitert und durch zwei Rundfenster mit Glasgemälden nach Entwürfen von Paula Jordan ergänzt worden. Südgiebel und Westseite mit Mitteleingang sind mit ionischen Pilastern gegliedert. 1995 wurde die denkmalgeschützte Außenhülle renoviert, 2010 notwendige Sanierungsarbeiten im Inneren ausgeführt.

Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK Sachsen) und der Evangelischen Allianz.

Ortslage

Paul-Gruner-Str. 26
04107 Leipzig

Kontakt

Evangelisch-methodistische Kreuzkirche Leipzig
Paul-Gruner-Str. 26
04107 Leipzig

Pastor Friedbert Fröhlich

Telefon: 0341 9608670
Telefax: 0341 9608672
E-Mail:
info@kreuzkirche-leipzig.de
Internet:
kreuzkirche-leipzig.de