Kirche Portitz

Wer nach wenigen Schritten über den Waldfriedhof die Portitzer Kirche betritt, lässt den Verkehrslärm der nahen A 14 hinter sich und steht in der frühesten Kirche im Stil der Neugotik auf Leipziger Stadtgebiet. 1866/67 wurde sie nach Plänen der Leipziger Architekten Ernst Zocher und August F. Viehweger auf den Fundamenten eines Vorgängerbaues errichtet. Nach der 2011 gelungenen Außensanierung lädt sie in frischen Farben leuchtend zum Eintritt ein. Zur sehenswerten originalen Innenausstattung gehören die Kanzel und die Altarretabel mit dem Bild des lehrenden und segnenden Christus von Wilhelm Souchon, aber auch die Kreutzbach-Orgel von 1867. Die Eingangshalle wurde von Alf Brumme im Gedenken an Opfer von Krieg und Gewalt gestaltet.

Die Kirche Portitz gehört gemeinsam mit den Kirchen in Göbschelwitz, Gottscheina, Hohenheida, Plaußig, Seehausen und Seegeritz zur Kirchgemeinde Plaußig-Hohenheida.

Ortslage

Altes Dorf 5, 04349 Leipzig

Kontakt

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Plaußig-Hohenheida
Grundstr. 18, 04349 Leipzig

Pfarrer Dr. Peter Amberg

Telefon: 034298 68785
Telefax: 034298 69629
E-Mail:
kg.plaussig_hohenheida
@evlks.de
Internet:
plaussig-hohenheida.de

Öffnungszeiten Pfarramt

Mo, Di, Fr 8 – 12 Uhr
Di 13 – 16.30 Uhr