Kirche Hohen Thekla

Die romanische Burgkirche stammt aus dem 12. Jahrhundert. Sie war Pfarrkirche der drei Parthendörfer Neutzsch, Cleuden und Plösen, die sich 1889 zusammenschlossen und nach ihrer Kirche den Ort Thekla nannten. Zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges dem Verfall preisgegeben, konnte erst 1660 die Erneuerung beendet werden. Drei im Kirchturmputz eingemauerte französische Kanonenkugeln erinnern an die Völkerschlacht. 1959 brannten zwei Theklaer Jugendliche die Kirche bis auf die Umfassungsmauern nieder. Am 7. Oktober 1962 konnte sie wieder geweiht werden. Den Innenraum prägen die weiß verputzten Wandflächen mit den Brauntönen von Holzbalkendecke und Empore sowie die Steinmetzkunst der 1960er Jahre.

Die Kirche Hohen Thekla gehört, gemeinsam mit Schönefeld und Mockau, zur Matthäuskirchgemeinde Leipzig Nordost.

Ortslage

Neutzscher Straße
04349 Leipzig

Kontakt

Ev.-Luth. Matthäuskirchgemeinde Leipzig Nordost
Kieler Str. 51, 04357 Leipzig
Gemeindebüro:
Cleudner Str. 24, 04349 Leipzig

Pfarrer Dr. Konrad Taut
Pfarrerin Simone Berger-Lober

Telefon: 0341 6014081
Telefax: 0341 2303656
E-Mail:
kg.leipzignordost@evlks.de
Internet:
www.matthaeusgemeinde-leipzig.de

Öffnungszeiten Pfarramt

Di 15 – 18 Uhr
Mi 9 – 12 Uhr
Öffnungszeiten Gemeindebüro Thekla:
Mi 13 – 17 Uhr

behindertengerechter Zugang vorhanden