Kirche, Kloster und Konvent St. Albert Wahren

Die moderne Hallenkirche in Wahren wurde 1953 als Klosterkirche der Dominikaner und katholische Pfarrkirche St. Albert eingeweiht. Besonders sehenswert ist die Wettiner Madonna von 1430. Die ehemalige Klosterkirche, die Universitätskirche St. Pauli, wurde 1968 gesprengt. Die Pfarrei diente lange Zeit als Kloster, dann entstand von 1996-98 der Neubau mit einem Gästehaus, der den Stadtteil Wahren völlig veränderte. Der Bau ist dem Andenken von Pater Aurelius Akrenau OP gewidmet, der Juden und Kommunisten vor den Nationalsozialisten bewahrte. Pater Gordian Landwehr OP, eine weitere wichtige Persönlichkeit des Klosters, prägte die Geschichte der Katholischen Kirche zur DDR-Zeit. Er wurde mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Sein Grab befindet sich in der linken Seitenkapelle der Kirche.

Ortslage

Georg-Schumann-Str. 336
04159 Leipzig

Kontakt

Kloster, Konvent & Katholische Pfarrei Sankt Albert
Georg-Schumann-Str. 336
04159 Leipzig

Telefon: 0341 467660
Telefax: 0341 46766113
E-Mail: info@dominikaner-leipzig.de
Internet: dominikaner-leipzig.de