Gustav-Adolf-Kirche Lindenthal

Lindenthal wurde vermutlich um 1150 von deutschen Siedlern als Straßenangerdorf angelegt. Von der um 1200 errichteten steinernen Kirche blieb der romanische Taufstein erhalten. Zeugnisse der spätgotischen Zeit sind die Marienglocke (1460) und der große Kruzifixus (um 1500). Ihre heutige Gestalt bekam die Kirche durch den großzügigen barocken Umbau in den Jahren 1720/21. Ein Merseburger Meister schuf den 1745 aufgestellten Kanzelaltar. Der Silbermann-Schüler Johann Christian Friedrich Flemming aus Torgau baute 1793 die noch heute genutzte Orgel. Ihren Namen „Gustav-Adolf“ trägt die Kirche seit 1934 in Erinnerung an den Sieg des Schwedenkönigs in der Schlacht bei Breitenfeld im Jahre 1631.

Die Gustav-Adolf-Kirche Lindenthal gehört, gemeinsam mit Lützschena, Möckern und Wahren zur Sophienkirchgemeinde Leipzig.

Ortslage

Lindenthaler Hauptstraße 15
04159 Leipzig

Kontakt

Ev.-Luth. Sophienkirchgemeinde Leipzig
Rittergutsstraße 2
04159 Leipzig
Pfarrbüro Lindenthal: Lindenthaler Hauptstr. 15-17

Pfarrer Michael Günz
Pfarrer Helge Voigt

Telefon: 0341 4611850
Telefax: 0341 4621810
E-Mail:
kg.leipzig-sophien@evlks.de
Internet:
www.sophienkirch
gemeinde.de

Öffnungszeiten Pfarramt

Mi 9 – 12 Uhr
Do 17 – 18 Uhr
Pfarrbüro Lindenthal:
Do 15.30 – 16.30 Uhr