Gethsemanekirche Lößnig

Am 28. Oktober 1877 wurde die neue Lößniger Kirche nach einjähriger Bauzeit eingeweiht. Entworfen hatte sie der Architekt Hugo Altendorff. Da die finanziellen Mittel knapp waren, erhielt sie erst zwei Jahre später eine Orgel durch die Firma Geißler aus Eilenburg. In den Neubau wurden der Taufstein von 1582 aus dem Vorgängerbau sowie die alten Glocken von 1442 und 1526 eingebaut. Nach den Kriegswirren kam erst 1986 die dritte Glocke dazu. Das Kirchendach konnte 2010 mit öffentlichen Mitteln und vielen Spenden saniert werden. Auf ihm ist der alte vergoldete Dachreiter mit dem Wappen der Familie Blasebalg zu sehen, die die alte Kirche vielfältig unterstützt hatten.

Die Gethsemanekirche in Lößnig und die Paul-Gerhardt-Kirche in Connewitz bilden gemeinsam die Kirchgemeinde Connewitz-Lößnig.

Ortslage

Raschwitzer Str. 10
04279 Leipzig

Offene Kirche

täglich 16 – 18 Uhr
(Mai bis September)

Kontakt

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Connewitz-Lößnig
Paul-Gerhardt-Haus
Selneckerstr. 7
04277 Leipzig
Gemeindebüro:
Bornaische Str. 121
04279 Leipzig
Telefon / Fax: 0341 3302015

Pfarrer Christoph Reichl
Pfarrerin Ruth Alber

Telefon: 0341 3012000
Telefax: 0341 3918664
E-Mail:
kg.leipzig_connewitz_loessnig
@evlks.de

Internet:
www.connewitz-loessnig.de

Öffnungszeiten Pfarramt

Di 15 – 18 Uhr
Do 10 – 12 Uhr
Öffnungszeiten Gemeindebüro Lößnig: Mo 13 – 14.15 Uhr