Auenkirche Markkleeberg-Ost

Die Auenkirche in Markkleeberg-Ost stammt aus romanischer Zeit, 1372 erstmals schriftliche erwähnt. 1612 mit dem ganzen Dorf abgebrannt, wurde sie 1627 mit der heute sichtbaren barocken Turmhaube wieder aufgebaut. Ihr Äußeres hat die Auenkirche seither fast unverändert bewahrt, während sie innen 1654 durch eine Apsis und 1744 durch eine Nordempore erweitert wurde. Von den originalen Ausstattungsstücken sind nur zwei Leuchter von 1629 und drei ehemalige Kanzelfiguren (Jesus, Lukas und Markus) aus dem 17. Jahrhundert erhalten. Seit 1998 steht in der Kirche ein spätgotischer Flügelaltar von 1505 als Leihgabe aus Threna. Eine historische Kreutzbach-Orgel von 1841 ist seit 1999 im Gottesdienst zu hören.

Ortslage

Kirchstr. 27
04416 Markkleeberg

Kontakt

Ev.-Luth. Auenkirchgemeinde Markkleeberg-Ost
Kirchstr. 36
04416 Markkleeberg

Pfarrer Jörg Sirrenberg

Telefon: 0341 3380527
Telefax: 0341 3380527
E-Mail:
kg.markkleeberg_ost@evlks.de
Internet:
auenkirche-markkleeberg.de

Öffnungszeiten Pfarramt

Mo, Fr 10 – 12 Uhr
Di 16 – 18 Uhr